Gewusst wie: Erstellen einer mobilen Website

0 Shares

Optimieren Sie Ihr Marketing mit einer mobilen Website

Die meisten Unternehmen haben heute eine eigene Website. Allerdings haben nicht alle eine für Mobilgeräte optimierte Website. Unternehmer, die keine mobile Website haben, können alarmiert sein. Dies liegt daran, dass Studien besagen, dass das mobile Internet die Zukunft ist. Dies bedeutet, dass in Kürze immer mehr Menschen mit Smartphones und anderen Handheld-Geräten Zugang zum Internet erhalten. Bei mobilen Trends und Social Media Marketing zurückgelassen zu werden, könnte einen massiven Gewinnverlust bedeuten.

Aktuelle Statistiken deuten darauf hin, dass Unternehmen ohne mobile Website zurückbleiben werden. Ungefähr 55 Prozent der Smartphone-Besitzer verwenden ihre Geräte mit kleinem Bildschirm, um im Internet zu surfen, und ungefähr 57 Prozent sagten, sie wollten keine Website empfehlen, auf die über ihr Telefon nur schwer zugegriffen werden kann. Dabei müssen Geschäftsinhaber berücksichtigen, dass ein schlechtes mobiles Erlebnis Gewinne verliert und die Marke schädigt, da die Verbraucher der Meinung sind, dass das Unternehmen sich nicht um sie kümmert.

Die Entwicklung mobiler Websites und mobiler Apps kann äußerst schwierig sein. Die aktuelle Website des Unternehmens läuft möglicherweise sehr gut, aber die Eigentümer müssen sich daran erinnern, dass eine mobile Website ganz anders ist. Analysten sagen, dass sich das von mobilen Benutzern manifestierte Verbraucherverhalten von dem von Desktop-Benutzern unterscheidet. Dies ist hauptsächlich auf Faktoren wie Einschränkungen der physischen Geräte, die jeweilige Aufgabe und die Umgebung für unterwegs zurückzuführen.

Die drei wichtigsten Faktoren

Es gibt drei grundlegende Dinge, die Websitebesitzer berücksichtigen müssen, wenn sie mobile Technologie in ihren Marketingstrategien verwenden.

• Bildschirmgröße

Besitzer mobiler Websites sollten die Bildschirmgröße des Handheld-Geräts nicht als Einschränkung bei der Integration ihres Marketings in die mobile Technologie betrachten. Sie sollten dies jedoch als Grundlage für die Gestaltung ihrer mobilen Website verwenden. Dies gilt insbesondere für das Layout und den Inhalt der mobilen Seite. Am besten beschränken Sie das Layout immer auf eine Spalte, in der Benutzer einfach auf und ab gehen können. Studien besagen, dass die meisten mobilen Benutzer dies dem seitlichen Scrollen vorziehen.

• Bandbreite

Im Allgemeinen sind Mobilfunknetze langsamer als zu Hause verwendete Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen. Daher sind Ladezeiten für mobile Benutzer ein großes Problem. Darüber hinaus werden sich mobile Benutzer ihrer Datennutzung, Raten und Bandbreitenbeschränkungen bewusster. Daher sollten Websitebesitzer ihre Zielseiten leichter halten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie das Einbeziehen von Marketingvideos abschaffen müssen. Sie müssen den Benutzern nur einige Optionen geben, um Zugriff auf Inhalte mit höherer Bandbreite zu erhalten. Einer Umfrage zufolge möchten rund 64 Prozent der Telefonbenutzer mobile Seiten in nur vier Sekunden laden. Andererseits erwarten 60 Prozent derjenigen, die Tablets verwenden, weniger als drei Sekunden beim Laden der Seiten.

• Benutzeroberfläche

Mobile Benutzer verwenden bei der Dateneingabe Mini-Tastaturen und Touchscreens. Dies bedeutet, dass Websitebesitzer im Voraus entscheiden müssen, welche der verfügbaren Optionen sie auf ihrer mobilen Website anzeigen möchten. Darüber hinaus sollten sie einen Link enthalten, über den Verbraucher zur Desktop-Site gelangen. Die Art und Weise der Darstellung von Schaltflächen und Links auf der Seite bestimmt, ob die Navigation auf der Website schwierig oder einfach ist.

Die Regeln

Die allgemeine Faustregel bei der Marketingoptimierung lautet, dort zu sein, wo die Verbraucher sind. Mobile Technologie wird für das persönliche, soziale oder geschäftliche Leben rund um die Uhr zu einem Teil des Lebens eines jeden Menschen. Aus diesem Grund ist dies der beste Weg, um jetzt und für viele Jahre mit Kunden in Kontakt zu treten. Es gibt jedoch bestimmte Regeln, die Websitebesitzer und -entwickler befolgen müssen, bevor sie mit dem Erstellen einer mobilen Website beginnen.

• Beginnen Sie immer mit den Grundlagen.

Beginnen Sie mit der Identifizierung der Wünsche und Bedürfnisse des Verbrauchers. Verwenden Sie diese Erkenntnisse, um relevante Lösungen zu ermitteln, bevor Sie entscheiden, welche mobilen Strategien verwendet werden sollen. Außerdem müssen Websitebesitzer bestimmte Geschäftsziele festlegen. Diese sind sehr wichtig, um das Design in eine gute mobile Site zu übersetzen.

• Studieren Sie frühere Daten.

Unabhängig davon, ob es sich bei dem Projekt um eine Ergänzung der vorhandenen Website oder um eine Neugestaltung handelt, ist es wichtig, die Leistung der vorhandenen Website zu verfolgen, bevor Sie mit einer neuen Website fortfahren. Es gibt viele Metrik-Tracking-Programme, die heute verwendet werden können. Es ist ratsam, dass Websitebesitzer von ihnen Gebrauch machen. Auf diese Weise können sie beispielsweise die Browser und Geräte ermitteln, die häufig für den Zugriff auf die Website verwendet werden.

Dies kann auch spezifischere Elemente wie das mobile Betriebssystem, Datengeschwindigkeiten des Mobilfunknetzes, Browserfunktionen, Rotationsunterstützung und Bildschirmabmessungen, Tastaturtyp und bevorzugte Auszeichnungssprache wie WAP oder HTML umfassen. Auf diese Weise können Unternehmen Inhalte, Werbeangebote und Layouts bereitstellen, die perfekt für Kunden geeignet sind. Sie können diese Ergebnisse nutzen und sie als hohe Prioritäten bei Projektdesign, -entwicklung, -tests und -start behandeln. Dies stellt eine hohe Conversion-Rate für mobile Websites sicher.

• Überlegen Sie sich ein ansprechendes Design.

Es gibt neue Technologien, mit denen Websitebesitzer ihre Websites und mobilen Websites gleichzeitig erstellen können. Dies wird durch den Einsatz der neuesten Webtechnologien wie CSS3 und HTML5 ermöglicht. Ein ansprechendes Site-Design ermöglicht die automatische Erkennung, wenn Benutzer versuchen, über das mobile Internet auf die Seiten zuzugreifen.

Es ist auch wichtig, für Smartphones optimierte Websites zu erstellen, die mit Google-Konfigurationen funktionieren. Dies schließt Websites mit separaten Desktop- und mobilen URLs ein. Darüber hinaus unterstützt Google Websites, die dynamisch alle Geräte unter denselben URL-Sätzen aufnehmen, wobei jede URL auf allen Geräten denselben HTML-Code bereitstellt, während mithilfe von CSS geändert wird, wie die Seite bereitgestellt wird. Die Verwendung der von Google empfohlenen Konfigurationen bietet Unternehmen Vorteile, die sie auf ihrer mobilen Website einsetzen.

• Beachten Sie die Einschränkungen.

Im Allgemeinen hassen Benutzer lange Seiteninhalte, die nur schwer korrekt angezeigt werden können. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass mobile Benutzer das Scrollen hassen. Daher sollten Websitebesitzer entscheiden, ihren Inhalt oder Text in Blöcke aufzuteilen und stattdessen auf anderen Seiten anzuzeigen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie alle erforderlichen Informationen auf der Homepage der mobilen Website bereitstellen. Es sollte die Öffnungszeiten, die Adresse und die Kontaktnummer enthalten. Andernfalls müssen Benutzer nach diesen Details suchen.

Auch hier ist es am besten, mobilen Benutzern den einfachen Zugriff auf die Desktop-Site des Unternehmens zu ermöglichen. Dies kommt Benutzern zugute, die sich Zeit nehmen möchten, um das Unternehmen besser zu verstehen.

• Vergessen Sie nicht die SEO.

Mobile SEO ähnelt Desktop SEO. Websitebesitzer müssen weiterhin eine Meta-Beschreibung, einen richtigen Titel und Überschriften in die Seiten der mobilen Website aufnehmen. Auf diese Weise erhalten sie einen höheren Rang in den Suchmaschinenergebnissen. Obwohl die URL der mobilen Website mit der der Desktop-Website identisch ist, wird sie basierend auf dem Responsive-Design-Konzept unterschiedlich gerendert.

Einige der Unterschiede in der mobilen und Desktop-SEO sind die Schlüsselwörter. Studien haben ergeben, dass mobile Benutzer unterschiedliche Schlüsselwörter eingeben. Mit Google Analytics können Websitebesitzer diese Keywords ermitteln. Auf diese Weise können Websitebesitzer Webseiten optimieren und höhere Conversion-Raten für mobile Websites erzielen.

Darüber hinaus sollten Websitebesitzer verstehen, dass mobile Benutzer weniger wahrscheinlich durch Seite zwei der Suchergebnisse blättern. Dies bedeutet, dass die mobilen Websites idealerweise in den ersten drei auf der ersten Seite angezeigt werden sollten. Wenn nicht, besteht für das Unternehmen ein großes Risiko, dass kein Verkehr entsteht.

Es mag sehr schwierig sein, diese Regeln zu befolgen, aber sie sind für jedes Unternehmen von größter Bedeutung. Wenn Sie mit diesen Empfehlungen nicht Schritt halten können, wenden Sie sich an Stellar Social, Experten für mobiles Design, die Ihre mobile Website gestalten können. Unsere Experten können Unternehmen dabei unterstützen, mit den neuesten mobilen Trends und dem Social Media Marketing auf dem Laufenden zu bleiben. Wir sind in der Lage, mobile Apps zu entwickeln, mit denen Sie Ihre Marketingbemühungen steigern können.

0 Shares